18.00 – 19.30 Uhr – Galerie Modul 8 – Ehrlichstraße 2
Wir geben alles. Und was gebt Ihr? – Freies Theater machen in Dresden.
Symposium – Politiker und Theatermacher im Gespräch

20.00 – 24.00 Uhr – Eingangsbereich
Dig-I-cono- Clash
Temporäre Fassadengestaltung mit intolight, Laterne Kollektiv, DS-X.org, Deborah Schmidt

20.00 – 20.25 Uhr – Alcatraz – 1.OG-Mittelgang
WE ARE IN … !?
Lebendige Installation mit Beteiligten der Freien Szene Dresden nach einer Idee von KURZ&LANG JuWie Dance Company

20.15 – 24.00 Uhr – große Wand Spektakelzentrum
Projektionen
Echtzeitlicht

20.30 – 24.00 Uhr – Alcatraz – EG
HEIMISCH
Eine theatrale Installation des Theater La Lune zu Heimat, Migration und Zugehörigkeit, in Kooperation mit der Fotodokumentation „eingeschlossen:ausgeschlossen“

20.00 – 24.00 Uhr – Alcatraz – Eingang 1.OG
Der Mann im Fahrstuhl
Soundinstallation für jeweils einen Zuhörer von Dominik Schiefner / Frieder Zimmermann

20.00 – 24.00 Uhr – Duschkabinen , Sozialgebäude
16 Blocks
Tanzfilme von Carrot Dancers und Anderen

20.30 Uhr – 21.00 Uhr – Sozialgebäude
DANCOMENTE
Tanz- und Musikimprovisation von Sabine Jordan und Johannes Dochew mit Installationen von Reinhard Zabka

20.15- 21.00 Uhr – Theaterzelt
Das Lied vom großen Rüpel
Wolf Dieter Gööck und märchenhafte Lieder zu liederlichen Märchen

20.30 – 21.15 Uhr – 1.OG – Linker Gang Alcatraz
wohnHAFT
Performative Großinstallation mit Ensemble La Vie

20.30 – 20.50 Uhr – Abspannturm rechts, Nische 1
Boehlendorff!
Literarische Live-Performance von Tobias Herzz Hallbauer

20.30 – 21.00 Uhr – Sozialgebäude
Memory
Ein interaktives Tanzspiel mit Carrot Dancers

20.30 – 21.00 Uhr – Open Air
Judy und Punch
Figurentheater Cornelia Fritzsche / PuppeTierCooperat

21.00 – 24.00 Uhr (3 x 15 min) – Durchgang Straße linke Wand
the hugging ones
Bewegungsperformance mit Johanna Roggan / Anna Till

21.00 – 21.30 Uhr – Abspann-Turm
Bericht an eine Akademie
Interaktives Theater mit Rainer König und Band Mountain High

21.30- 22.00 Uhr- Theaterzelt
Sir John McBarleys Story Destille
mondschaafs Lauschpalast I Erzählkunst, Klang, Theater

21.45 – 22.15 Uhr – Abspannturm rechts, Nische 2
Twin Spots
Ein Tanzstück von Go Plastic

22.00 Uhr – 22.30 Uhr – Sozialgebäude
DANCOMENTE
Compañia Sabine Jordan. Tanzimprovisation mit Installationen von Reinhard Zabka

22.00 – 22.35 Uhr – Schaltwarte
22.45 – 23.15 Uhr – Alcatraz 1.OG Mittelgang
23.30 – 23.40 Uhr – Haupteingang
Die Musik der Armen
Kurze Tanzsequenzen mit Martina Morasso

22.30 – 23.00 Uhr – Abspann-Turm
Bericht an eine Akademie
Interaktives Theater mit Rainer König und Band Mountain High

22.30- 23.00 Uhr- Theaterzelt
Best of Jandl
Absurdes Sprechtheater mit Statt-theater FASSUNGSLOS

23.00 – 23.15 Uhr – Schaltwarte
Undefined connections
Tanzstücks von Massimo Gerardi / SubsTANZ

23.15 – 23.45 Uhr –Abspannturm rechts, Nische 2
Twin Spots
Ein Tanzstück von Go Plastic

24.00 – 0.30 Uhr – Theaterzelt
Best of Freakshow
Best Show in Town mit Cie. Freaks und Fremde

PARTY – Programm
21.00 Uhr bis open end DJ Yago Festplatz
0.30 Uhr Konzert Mountain High Theaterzelt

Programmänderungen vorbehalten

15.00 – 24.00 Uhr – Alcatraz – 1. OG Eingang
Der Mann im Fahrstuhl
Soundinstallation für jeweils einen Zuhörer von Dominik Schiefner / Frieder Zimmermann

15.30 – 24.00 Uhr – Alcatraz – EG
HEIMISCH
Eine theatrale Installation des Theater La Lune zu Heimat, Migration und Zugehörigkeit, in Kooperation mit der Fotodokumentation „eingeschlossen:ausgeschlossen“

15.30 – 15.55 Uhr – Alcatraz-1.OG-Mittelgang
WE ARE IN … !?
Lebendige Installation mit Beteiligten der Freien Szene Dresden nach einer Idee der KURZ&LANG JuWie Dance Company

15.30 – 16.00 Uhr – Theaterzelt
Max und Moritz
Kurbeltheater mit einer Lesung für Kinder von 4 bis 100 Jahren

16.00-16.30 Uhr- Sozialgebäude
Memory
Ein interaktives Tanzspiel mit Carrot Dancers

16.00 – 16.30 – Sozialgebäude
… Gott und Himmel pochen…- Eine expressionistische Weltwehe
Mobile Theaterproduktion von Wortgestiker

16.30- 17.00 Uhr- Theaterzelt
Geschwister Grimmig spielen Der Wolf und die sieben Geisslein
Märchen für alle Altersklassen mit Cie. Freaks und Fremde

16.00 – 17.00 Uhr – Open Air
Piraten Alarm!
VerdatterTheatter für Kinder ab 4 Jahren

17.00 – 18.30 – Open Air
Stelzen-Walk-Act
KURZ&LANG JuWie Dance Company

17.15 – 18.00 – Sozialgebäude
Goldene Taler
Theatermanufaktur mit Puppentheater nach Hans Fallada

17.30 – 18.00 Uhr – Theaterzelt
Geschwister Grimmig spielen Der Wolf und die sieben Geisslein
Märchen für alle Altersklassen mit Cie. Freaks und Fremde

17.30 – 18.00 Uhr – Abspannturm rechts, Nische 2
Twin Spots
Ein Tanzstück von Go Plastic

18.15- 18.45 Uhr- Sozialgebäude
DANCOMENTE
Compañia Sabine Jordan. Tanzimprovisation mit Installationen von Reinhard Zabka

18.30 – 19.00 Uhr – Open Air
Judy und Punch
Figurentheater Cornelia Fritzsche / PuppeTierCooperat

18.30 – 19.00 Uhr –Abspannturm rechts, Nische 1
Boehlendorff!
Literarische Live-Performance von Tobias Herzz Hallbauer

19.00- 20.00 Uhr- Schaltwarte
Overkill
Szenische Lesung DRAMATEN

19.00 – 19.25 Uhr – Alcatraz-1.OG-Mittelgang
WE ARE IN … !?“
Lebendige Installation mit Beteiligten der Freien Szene Dresden nach einer Idee der KURZ&LANG JuWie Dance Company

19.30 – 20.00 Uhr – Abspannturm
Mascara
Maskerade der sieben Todsünden mit Carola Tautz, Sabine Köhler, Katja Erfurth, Daniel Williams

19.30 – 20.15 Uhr- Theaterzelt
Saul & David
Musiktheater mit nunc stans

20.00 – 24.00 Uhr – Eingangsbereich
Dig-I-cono- Clash
Temporäre Fassadengestaltung mit intolight, Laterne Kollektiv, DS-X.org, Deborah Schmidt

20.00 – 24.00 Uhr – große Wand Spektakelzentrum
Projektionen
Echtzeitlicht

20.00 – 24.00 Uhr – Duschkabinen, Sozialgebäude
16 Blocks
Tanzfilme von Carrot Dancers

20.45 – 21.15 Uhr – Sozialgebäude
… Gott und Himmel pochen…- Eine expressionistische Weltwehe
Mobile Theaterproduktion von Wortgestiker

20.30 – 21.00 Uhr – Sozialgebäude
Memory
Ein interaktives Tanzspiel mit Carrot Dancers

20.30- 21.00 Uhr- Abspannturm rechts, Nische 3
Der Bär
Theaterstück nach Anton Tschechov mit Ensemble La Vie

21.00 – 24.00 Uhr (3 x 15 min) – Durchgang Straße, linke Wand
the hugging ones
Bewegungsperformance mit Johanna Roggan / Anna Till

21.00 – 21.15 Uhr – Schaltwarte
Undefined connections
Tanzstücks von Massimo Gerardi / SubsTANZ

21.00- 21.30 Uhr- Theaterzelt
Sir John McBarleys Story Destille
mondschaafs Lauschpalast | Erzählkunst, Klang, Theater

22.00 – 22.30 Uhr – Abspanntum
Mascara
Maskerade der sieben Todsünden mit Carola Tautz, Sabine Köhler, Katja Erfurth, Daniel Williams

22.00- 23.00 Uhr – Schaltwarte
Brüderchen komm tanz mit mir
Szenische Lesung DRAMATEN

23.00- 23.30 Uhr – Abspannturm rechts, Nische 3
Kellerkinder
Morbide Moritaten mit Ensemble La Vie

23.30 – 00.30 Uhr – Schaltwarte
OPEN OHRS
Impro-Hörspiel mit Panisches NOt-Theater

PARTY – Programm
21.00 Uhr bis open end DJ Yago – Festplatz
23.30 Uhr Konzert Machine De Beauvoir – Theaterzelt

Programmänderungen vorbehalten

15.00 – 24.00 Uhr – Alcatraz – 1. OG Eingang
Der Mann im Fahrstuhl
Soundinstallation für jeweils einen Zuhörer von Dominik Schiefner / Frieder Zimmermann

15.30 – 24.00 Uhr – Alcatraz – EG
HEIMISCH
Eine theatrale Installation des Theater La Lune zu Heimat, Migration und Zugehörigkeit, in Kooperation mit der Fotodokumentation „eingeschlossen:ausgeschlossen“

15.00 – 15.30 Uhr – Theaterzelt
Käthy im Wunderland
Tanztheaterstück frei nach Lewis Carroll mit Katja Erfurth

15.00 – 18.00 Uhr (mehrere 15-Minuten-Acts)- Open Air
Stelzen-Walk-Act
KURZ&LANG JuWie Dance Company

15.15 – 16.00 – Sozialgebäude
Goldene Taler
Theatermanufaktur mit Puppentheater nach Hans Fallada

15.30– 16.00 Uhr – Schaltwarte
Ciboulette und die Farben
Clownstheater für Groß und Klein mit Yaelle Dorison

16.00 – 16.30 Uhr – Theaterzelt
Käthy im Wunderland
Tanztheaterstück frei nach Lewis Carroll mit Katja Erfurth

16.15 – 16.20 Uhr – Schaltwarte
16.30 – 17.00 Uhr – Alcatraz 1.OG Mittelgang
17.15 – 17.35 Uhr – Haupteingang
Die Musik der Armen
Kurze Tanzsequenzen Martina Morasso

17.00– 17.30 Uhr – Schaltwarte
Ciboulette und die Farben
Clownstheater für Groß und Klein mit Yaelle Dorison

17.00- 17.30 Uhr – Open Air
In Kaspers Küche ist der Teufel los
Handpuppenstück mit Figurentheater Cornelia Fritzsche

17.30 – 18.00 Uhr – Theaterzelt
Kronkorkenblubbernde Dingsbums
Theatermanufaktur / Dresdner Figurentheater mit Figurentheater ab 5 Jahren

17.45- 18.15 Uhr- Abspannturm links Dunkelgang
Schwarz Tanz
Tanzperformance von Yamille Navarro

18.30 – 19.00 Uhr- Sozialgebäude
DANCOMENTE
Compañia Sabine Jordan. Tanzimprovisation mit Installationen von Reinhard Zabka

19.00 – 19.25 Uhr – Alcatraz-1.OG-Mittelgang
„WE ARE IN … !?“
Lebendige Installation mit Beteiligten der Freien Szene Dresden nach einer Idee von KURZ&LANG JuWie Dance Company

19.00 – 19.30 Uhr – Open Air
Judy und Punch
Figurentheater Cornelia Fritzsche / PuppeTierCooperat

19.15- 19.45 Uhr- Abspannturm links Dunkelgang
Schwarz Tanz
Tanzperformance von Yamille Navarro

20.00 -24.00 – Eingangsbereich
Dig-I-cono-Clash
Temporäre Fassadengestaltung mit intolight, Laterne, Kollektiv, DS-X.org, Deborah Schmidt

20.00 – 24.00 Uhr – große Wand Spektakelzentrum
Projektionen
Echtzeitlicht

20.00 – 24.00 Uhr – Duschkabinen , Kantinen-Gebäude
16 Blocks
Tanzfilme von Carrot Dancers und Anderen

20.00- 20.40 Uhr- Abspannturm
DAS BOOT- reloaded
Performance von Christina Kraft und Jan Deicke mit Tänzern, Schauspielern und Musikern der Dresdner Off-Szene

20.00 – 20.45 Uhr- Alcatraz 1.OG Linker Gang
wohnHAFT
Performative Großinstallation mit Ensemble La Vie

ab 20.00 Uhr verschiedene Zeiten – Open Air-Spot
Schwanen-Tanz
Tanzszene mit Carola Tautz

20.45 – 21.15 Uhr – Sozialgebäude
Memory
Ein interaktives Tanzspiel mit Carrot Dancers

21.00- 21.30 Uhr – Abspannturm rechts, Nische 1
Boehlendorff!
Literarische Live-Performance von Tobias Herzz Hallbauer

21.30- 22.15 Uhr- Theaterzelt
Johotrallala
Serkowitzer Volksoper mit einer Provinzposse nach Webers „Freischütz“

22.00- 22.40 Uhr- Abspannturm
DAS BOOT- reloaded
Performance von Christina Kraft und Jan Deicke mit Tänzern, Schauspielern und Musikern der Dresdner Off-Szene

PARTY – Programm
16.00 Erster Dresdner Kneipenchor open-air
22.30 bis open end DJ Malalata Soundsystem
23.30 Konzert Rany Dabbagh Theaterzelt

Programmänderungen vorbehalten

Machine De Beauvoir mögen es kantig. Sie präsentieren elektromodulierte Vertonungen von Dichtern und Textern. Gewaltig! Episch! Schräg!

Mountain High machen handgemachten Akustik-Pop-Rock. Keine aufwendigen Gitarreneffekte mehr, keine progressiven Songstrukturen. Einfach, pur und unabhängig.

Der Erste Dresdner Kneipenchor ist mit nichts zu vergleichen, denn er ist der einzige seiner Art. In Dresden zumindest. Junge Menschen singen Lieder von MGMT und Mozart. Beatles, Beach Boys, Basisdemokratie.

Rany Dabbagh war Sänger der Dresdner Popband Pi! und ist nun regelmäßiger Gast auf den Impro-Bühnen der Stadt. Nun spielt er mal wieder mit Band. Überraschung!

Das Malalata Soundsystem mischt französischen Electro Swing mit Balkanmusik und mexikanischer Cumbia. Die Welt im Gypsy-Remix.

DJ Yago legt emotionale Querbeet-Electronica und ein bisschen Indie-Musik auf. Zum Schmunzeln, Schwelgen und Schunkeln.

Dig-I-cono-Clash / Fassadengestaltung
Die Dresdner Bewegtbildszene zeigt sich im doppelten Sinne. Sie nimmt mit Projektoren und selbst erstellten, sich bewegenden visuellen Inhalten Bezug zur Architektur auf.
Mit: intolight, Laterne Kollektiv, DS-X.org und Deborah Schmidt / www.ds-x.org / www.intolight.de

KURZ&LANG JuWie Dance Company / We are in …
Eine verschlagene Figur zieht das Publikum tief hinein ins Kraftwerk. Ein Gang voller Nischen. In jeder lauert, lebt, wartet, genießt jemand das Sein. Lassen Sie sich nicht vom Schein einzelner Glühbirnen blenden.
Mit: Beteiligte der Freien Szene Dresden nach einer Idee von KURZ&LANG JuWie Dance Company

Echtzeitlicht / Projektionen
Echtzeitlicht ist Performance, Malerei, Collage, Lichtraum und Bild. Claudia Reh arbeitet seit Jahren mit Projektoren, die großflächige Echtzeitlichter entstehen lassen. Hinterlässt keine äußerlichen Spuren…
Mit: Claudia Reh

Theater La Lune / Heimisch
Eine Recherche zu Migration und Zugehörigkeit, in Kooperation mit der Fotodokumentation „eingeschlossen:ausgeschlossen“ – Perspektiven geflüchteter Menschen auf die Warteschleife Asyl
Was nimmt man mit, um sich an einem anderen Ort heimisch zu fühlen? Vorgestellt werden die Geschichten von Menschen, die ihre Heimat verlassen mussten, für die eine neue Heimat zu finden kein Gedankenspiel, sondern eine reelle Notwendigkeit ist.
Mit: Julia Amme, Olga Feger, Felix Voigt, Saro Emirze, Veronika Steinböck, Anja-Maria Eisen, Katja Heiser

Frieder Zimmermann und Dominik Schiefner / Der Mann im Fahrstuhl
Ein Mann im Fahrstuhl auf dem Weg in die vierte Etage, oder war es die zwanzigste? Er hat einen wichtigen Auftrag bei seinem Chef, den er nie erreichen wird – plötzlich ist er in Peru. Kafkaesk albtraumhaftes Hörspiel nach einem Text von Heiner Müller.
Mit: Frieder Zimmermann und Dominik Schiefner

Carrot Dancers / 16 Blocks
Ohne Bruce Willis, dafür mit den Helden unserer Stadt. 16 Kurzfilme, gedreht an 16 unterschiedlichen Orten in Dresden. Eine Reise durch Dresden mit dem Kraftwerk-Mitte als Ziel. Nur der aufmerksame Zuschauer wird 16 Blocks entdecken.
Mit: Deborah Geppert, Marlene Tanczik, Nicole Meier und Maik Blaum

Sabine Jordan / DANCOMENTE
Fizimatentchen mit und ohne Dunkelziffer. Raum-Klang-Tanz-Installation mit kinetischen Kunstobjekten, musikalischer Umrahmung und skurril-grotesker Tanz-Mime.
Mit: Sabine Jordan, Johannes Doschev und Installationen von Reinhard Zabka

Wolf Dieter Gööck / Das Lied vom großen Rüpel
Schlitzohrigen Welt- und Menschenbetrachtungen, die in der Gegenwart enden. Vater und Sohn können auch gleich noch ein weiteres märchentypisches Thema beackern: den Generationskonflikt.
Mit: Wolf Dieter Gööck und Max Lorenz

Ensemble La Vie / wohnHAFT
Ein Raum voller Räume aus Bildern und Geschichten von Zugänglichkeit, Rückzug und Isolation. Bewegen Sie sich frei durch Alcatraz. Erkunden Sie selbst die performative Großinstallation. Speziell für „Kraftwerk off/on“ geschaffen.
Mit: René Rothe, Paul Voigt, weiteren Ensemblemitglieder und Laiendarsteller

Tobias Herzz Hallbauer / Boehlendorff!
Das Stück erinnert an Friedrich Hölderlins Freund, Casimir Ulrich Boehlendorff. Die literarische Performance lässt die berührende Lebensgeschichte des Poeten vorbeiziehen.
Mit: Tobias Herzz Hallbauer

Carrot Dancers / Memory
Ein interaktives Tanzspiel. Keine Angst, niemand muss selbst tanzen. Aber sie müssen herausfinden, welche Fotos zu welchem getanzten Stück passen und welche Musik dazu gespielt wird.
Mit: Nicole Meyer, Deborah Geppert, Marlene Tanczik, Barbara Lubich, Nikolaus Woernle, Gérard Beaulet, Maik Blaum

Figurentheater + PuppeTierCooperat / Judy und Punch
Punch und Judy haben ihre Flugreise zu Kasper und Gretel nach Dresden gebucht. Die Freude ist auf beiden Seiten groß. Jedoch kommt es zu unvorhergesehen Ereignissen. Ob sie sich alle wiedersehen werden?
Mit: Cornelia Fritzsche und Ben-Sebastian Hans

Johanna Roggan und Anna Till / the hugging ones
Eine Performance der Schwerkraft zum Trotz. Mit einem Seil verbunden und dennoch weit entfernt voneinander, suchen zwei Tänzerinnen nach Wegen und Möglichkeiten, sich nah zu sein. Jede Bewegung beeinflusst den anderen Körper. Zuschauer dürfen in den Pausen mitspielen.
Mit: Anna Till und Johanna Roggan, Interaktives System: Matthias Härtig, Frieder Weiß

Rainer König / Es war erst gestern
Interaktives Theater – frei nach Kafkas „Ein Bericht für eine Akademie“. Der Wunsch, als Mensch anerkannt zu werden, bringt diesen in widersprüchliche Situationen. Am Ende stehen alle Beteiligten vor schweren Entscheidungen.
Mit: Rainer König und der Band Mountain High

mondschaafs Lauschpalast | Sir John McBarleys Story Destille
Der schottische Kauz Sir John präsentiert mit losem Mundwerk seine stets neu zusammengestellte Auswahl an „Flaschengeistern“. 50 hintersinnige Stories hält er in den etikettierten Flaschen bereit. Entkorkt wird gemeinsam mit Jim The Beam am Piano.
Mit: Jan Deicke und Wolfgang Torkler

Go Plastic / Twin Spots
Zwei Spots, zwei Beine, zwei Augenpaare. Das surreale Geschehen um zwei Gestalten, die sich ähneln wie ein Ei dem anderen. Video, Musik und Performance – Ein Tanzstück extra für „Kraftwerk off/on“ entwickelt.
Mit: Cindy Hammer, Susan Schubert, Slow Steve und Benjamin Schindler

Martina Morasso / Die Musik der Armen
Eine Melodie der Aussichtslosigkeit. Der große Wunsch nach Selbstverwirklichung. Ausbruch, Hoffnung, Sturz ins Leben. Das biographische Tanzstück reflektiert die soziale und psychologische Situation von Sozialhilfe-Empfängern.
Mit: Martina Morasso

stattTheater Fassungslos / Best of Jandl
Sprechtheater im besten Wortsinn: In einer absurden Abfolge rhythmischer Sprachkaskaden, skurriler Musikalität und grotesken Humors offenbart sich der Un-Sinn mit Hintersinn. Eine Hommage an den Wechstabenverbuchsler aus Österreich.
Mit: Robby Langer und Bertram Quosdorf

subsTANZ / Undefined Connections
Das gesamte Konstrukt der westlichen Welt baut auf einem Netz verbundener Einzelgeschehen auf. Hervorgerufen ohne konkrete Vorstellungen vom Resultat. Die Wechselwirkung dient als Basis dieses Tanzstücks von Massimo Gerardi.
Mit: Raime Murcof, Alexander Bolk, Lars Reinschmidt und Claudio Valentin Filho

Cie. Freaks und Fremde / Best of Freakshow
Kobolde, Chimären, Mutationen: Besuchen Sie den Menschenzoo, lassen Sie sich vom Blutrausch des Werwolfs überwältigen. Erleben Sie die Fischdame und die schwebende Jungfrau. Diese Freakshow nimmt Sie mit auf eine Tunnelfahrt in den Bodensatz des Zirkus. The best show in town!
Mit: Heiki Ikkola und Sabine Köhler

Carola Tautz / Schwanen-Tanz
Klassischer Tanz zwischen märchenhafter Pose und majestätischer Zerbrechlichkeit. Die Essenz der bekannten Schwanentänze – komprimiert auf ein Stück, eine Person, einen Abend. Zauberhaft.
Mit: Carola Tautz

Kurbeltheater Dresden / Max und Moritz
Die wohl bekannteste Lausbubengeschichte wird mit einem einzigartigen analogen Bilderzeiger präsentiert und nimmt, musikalisch gerahmt, Bezug auf die Missetaten der beiden Übeltäter Max und Moritz. Eine kurzweilige Lesung für Menschen von 4 bis 100.
Mit: Georg Schütze und Tobias Herzz Hallbauer

Wortgestiker / … Gott und Himmel pochen…- Eine expressionistische Weltwehe
Mobile Theaterproduktion als Fremdenführung durch eine Epoche, die vom Gefühl geprägt war, die Um-Wirklichkeit zur Unwirklichkeit aufzulösen.
Mit: Holger Fuchs

VerdatterTheatter / Piraten Alarm!
Wildes Theater für verwegene Kinder & Familien und eine herzhafte Geschichte für wirklich beste Freunde!
Mit: Jan Deicke und Ben Sebastian Hans

Cie. Freaks und Fremde / Geschwister Grimmig / Der Wolf und die sieben Geißlein
Das berühmte Versteckspiel wird mit liebevoll gestalteten Flachfiguren und vergnüglicher Anarchie neu erzählt. Frau Ziege muss einkaufen und auch mal wieder zum Friseur. Ein Märchen mit großen Gefühlen und inbrünstigem Gesang. Kultinszenierung für alle Altersklassen!
Mit: Heiki Ikkola und Hanno Wuckasch

KURZ&LANG JuWie Dance Company / Walking Act
Zwei fantastische, zauberhafte Wesen. Fee und Zwerg. Kurz und lang. Woher kamen sie? Wohin wollen sie? Zögerlich, aber mutig erkunden sie eine völlig unbekannte Welt. Sie begleiten die Besucher hinein in die Welt des Theaters.
Mit: Wiebke Bickhardt und Jule Oeft

Theatermanufaktur / Der goldene Taler – Eine Geschichte aus der Murkelei
Die Suche nach dem Glück führt durch Leid und Mühe. Spannendes Puppentheater nach Hans Fallada mit vielen Geheimnissen und Abenteuern, umrahmt von Musik der singenden Klarinette.
Mit: Bianka Heuser

Dramaten / Overkill
An der Grenze zwischen Denken und Handeln: was macht aus einem flüchtigen Gedanken eine Tat von katastrophalem Ausmaß? Eine mit Sinn für Humor und Dimension inszenierte Lesung und Performance zu Franziska Fuhlrotts Text „Overkill“.
Mit: Franziska Fuhlrott, Babette Slezak, Wolfgang Boos, Saro Emirze und Boris Schwiebert

Cie. Freaks und Fremde / Mascara
Hochmut, Geiz, Wollust, Zorn, Völlerei, Neid und Trägheit – einst Sünde, heute voll gesellschaftsfähig. Eine Theaterstunde aus Farben, Klängen, Bewegung, minimalistischem Tanz und geformten Spiel. Sound-Designer Daniel Williams komponierte die Musik.
Mit: Katja Erfurth, Carola Tautz, Sabine Köhler

nunc stans / Saul & David
Saul kämpft und tötet gnadenlos im Auftrag seines Gottes. Als er eines Tages dessen Gnade verliert, führt er einen erbarmungs- wie aussichtslosen Kampf gegen seinen Nachfolger David. Unfromm und alttestamentarisch.
Mit: Andrea Post und Dirk Hessel

Ensemble La Vie / Der Bär von Anton Tschechow
Ein ernster Scherz über das Kommen, Vergehen und Wiedererblühen der Liebe in einem Akt. Wer ist wirklich beständig in der Liebe: Der Mann oder die Frau?
Mit: Anja Neukamm und Timo Hastenpflug

Dramaten / Brüderchen, komm tanz‘ mit mir
Ein Geschwisterpaar geht auf eine Reise zurück in die Zukunft und erlebt eine Welt, die auch einen Schritt hinter dem Abgrund partout nicht untergehen will. Lesung und Performance zu Franziska Fuhlrotts Text „Overkill“.
Mit: Franziska Fuhlrott, Babette Slezak, Wolfgang Boos, Saro Emirze und Boris Schwiebert

Ensemble La Vie / Kellerkinder – Morbide Moritaten
Hervor gezerrt aus den düsteren Kellergewölben des Projekttheaters hinein ins Kraftwerk mit grausam schönen Schrecklichkeiten von früher bis gestern. Ein musikalischer Amoklauf.
Mit: René Rothe, Christin Wehner, Benjamin Rietz und Paul Voigt

Panisches NOt-Theater / OPEN OHR´S
Impro-Hörspiel, 100% live. Freie und unabhängige Künstler bringen neue Inhalte und Formen des künstlerischen Ausdrucks und des Lebens auf die Bühne. Mit offenen Ohren. Vorsicht: Absurd. Kann Spuren von Komik enthalten.
Mit: Christina Kraft, Rany Dabbagh, Jürgen Stegmann, Utz Pannike u.a.

Katja Erfurth / Käthy im Wunderland
Käthy träumt sich in ein Land der wundersamen Gestalten und fantastischen Figuren. Getäuscht von optischen Illusionen, taucht sie in kuriose Zustände und gerät durch allerlei Verrücktheiten ins Staunen. Ein Tanztheaterstück frei nach Lewis Carroll.
Mit: Katja Erfurth und Sascha Mock

Yaelle Dorison / Ciboulette und die Farben
Der weiße Clown betritt die Welt der Farben. Ein gegenseitiges Kennenlernen aus Manipulation und Erkunden – es entstehen poetische und überraschende Bilder voller Emotionen und Bewegung. Ciboulette ist ein zeitgenössisches Clownstheater zum Träumen für Groß und Klein.
Mit: Yaelle Dorison

Figurentheater Cornelia Fritzsche / In Kaspers Küche ist der Teufel los
Beim Handpuppenspiel geht’s um Kaspers Lieblingsspeise Eierkuchen. Oma ist gerade außer Haus und der ungeduldige Kasper macht sich selbst ans Werk. Dann kommt aber Besuch, den wirklich niemand erwartet hat.
Mit: Cornelia Fritzsche

Theatermanufaktur + Dresdner Figurentheater / Das kronkorkenblubbernde Dingsbums
Das seltsame Ding ist groß, rot und pfeift aus den Tentakeln. Ein Dingbums, das allein ist in einer Puppen-Geschichte, die so lustig ist, dass man sich schlapp lacht und so traurig, dass die Tränen kullern.
Mit: Bianka Heuser, Jörg Brettschneider

Yamile Navarro / Schwarz Tanz
Schieb deine Ängste beiseite und lass dich von deiner Neugier treiben. Sei wie ein Kind, das sich von der Magie im Raum führen lässt. Es gibt Spuren und Musik, es gibt Dinge zu entdecken. Aber am Ende ist nichts, wie es scheint.
Mit: Yamile Navarro, Alicia Varela Carballo, Katrin Lerner und Ha-Na Lee

Theater NordnordOst / Das Boot – reloaded
Eine Performance zwischen Mensch und Maschine, Tanz, Theater, Musik, Lärm, Gestank. Und ewig und endlos: Das Meer mit Pracht und brutaler Gewalt. Hauptsache wieder nach Hause kommen. Zur Liebsten. Oder wenigstens in den Puff.
Mit: Julia Amme, Wiebke Bickhardt, Christina Kraft, Nicole Meyer, Jule Oeft, Vera Stierli, Rany Dabbagh, Jan Deicke, Robby Langer, Jürgen Stegmann und Gäste

Serkowitzer Volksoper / Johotrallala – eine Provinzposse nach Webers „Freischütz“
Was auf dem Sockel steht, wird auch angepinkelt. Noch dazu, wenn es vor Waldeslust, Manneskraft und Weibertreu, Vaterland, Tod und Teufel überquillt. Ein Sängerensemble, vier ausgebufften Musikanten und einem Schalk im Nacken.
Mit: Frieder Selisko, Claudius Ehrler, Rebekka Gruber, Anne Petzsch, Daniel Müller, Michael Albrecht, Dieter Beckert und Wolf-Dieter Gööck