Liebe KollegInnen, liebe engagierte DresdnerInnen

ich reagiere auf die vielfältigen Schreiben in Sachen Kultur für Flüchtlinge und informiere Euch mit diesem „Fremd“Verteiler von Heidrun Müller, ergänzt um eigene Kontakte (entschuldigt die Vorgehensweise),  über den Stand meiner Aktivitäten in dieser Sache.  Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Euch in den Theatercampus der Künstler aus der Freien Szene einklinkt, damit wir ehrenamtlich vielleicht nicht zu viele „Baustellen“ aufmachen und diese Sache langfristig führen und weiterentwickeln können:

Wir alle haben vom Flüchtlingscamp auf der Bremer Straße gehört und wissen vielleicht auch über die erschütternden Verhältnisse vor Ort Bescheid. Mit Einigen von Euch hatte ich dazu auch schon Kontakt und es entwickelte sich die Idee, dort Theater / Musik für die Menschen zu spielen. Nun nimmt diese Gestalt an und ich möchte Euch einladen, dabei ehrenamtlich mitzutun! Unter der Überschrift THEATERCAMPUS können wir immer Donnerstags um 16.30 Uhr im Flüchtlingscamp Bremer Straße und vielleicht einmaL am  Donnerstag abends um 19.00 Uhr spielen.

Die erste Veranstaltung fand statt am Donnerstag, den 3.9.2015, 16.30 Uhr.
Gezeigt wurde: DER KLEINE KÖNIG UND SEIN PFERD GRETE nach Hedwig Munck

Für Kinder und ihre Familien (und alle Interessierten).
Figurentheater THEATRIUM Detlef A. Heinichen

Es gibt derzeit vor Ort drei Spielorte:
– Bei schönem Wetter open air hinten im Camp auf einer asphaltierten Freifläche am Zaun oder auf der  „Hauptstraße“ zwischen den Zelten
– bei unbeständigem Wetter unter einer Zeltüberdachung 6 x 12m (Zeltstangen jeweils 2 x 3m!)
– bei richtigem Regen im Kinderzelt 3m x 6 m

Die komplette Technik muss gegebenenfalls mitgebracht werden, es steht nur Strom zur Verfügung.  Die Anfahrt für Transporte kann mit einem Auto direkt bis vor die Spielfläche erfolgen. Ich werde die Veranstaltungen betreuen und das Programm koordinieren.

Bitte meldet Euch bei Interesse, gegebenenfalls mit Terminvorschlägen. Ich kann mir neben Puppentheater, Straßentheater, Tanz, Musik, Pantomime, Clownerie und Improvisationen auch theaterpädagogische Ansätze vorstellen, alles was ohne deutsche oder mit wenig deutscher Sprachkenntnis funktioniert und den Flüchtlingen Freude, Unterhaltung und Anregungen bringen kann. Interessenten könnten zur Veranstaltung am 3.9. 16.30 vielleicht den Ort ansehen. Bitte meldet Euch bei mir dafür unter 0173-3794568.

 

Ich danke Euch!

Herzlich, Isolde Matkey
tristan productions