ArchivAuthor: Nils Brabandt

04Sep

Liebe KollegInnen, liebe engagierte DresdnerInnen ich reagiere auf die vielfältigen Schreiben in Sachen Kultur für Flüchtlinge und informiere Euch mit diesem „Fremd“Verteiler von Heidrun Müller, ergänzt um eigene Kontakte (entschuldigt die Vorgehensweise),  über den Stand meiner Aktivitäten in dieser Sache.  Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr Euch in den Theatercampus der Künstler aus der […]Continue Reading

21Mai

Gastbeitrag von Torsten Schulze (Die GRÜNEN) zur Pressekonferenz „Freie Szene in die Kleine Szene“ am 9. Mai im Projekttheater An dem Ort an dem Mary Wigman 1920 in Dresden ihre Schule eröffnete wollen in Zukunft die Freie Tanzszene und die Freie Theaterszene wieder einen Proben- und Produktionsort ins Leben rufen. Die Mary-Wigman-Villa auf der Bautzner […]Continue Reading

19Feb

Die freie Dresdner Tanz- und Musikszene will zusammenarbeiten und gestaltet als Startschuss einen Abend im Deutschen Hygienemuseum Dresden! Tanzen mit einem Sänger auf der Schulter, singen mit einem fremden Zeh im Ohr: Tänzer und Choreographen treffen mit Mitgliedern des jungen Vokalensembles Auditiv Vokal zusammen. Wir haben uns schon immer gefragt, warum es nicht häufiger explizite […]Continue Reading

08Okt

Eine junge Frau in einer Bar. Eine Late-Night-Talkerin. Sie erzählt, spielt, lebt 19 Geschichten, die aus dem Leben gegriffen sind. Es sind alltägliche Geschichten, scheinbar banal und dennoch außergewöhnlich. Es sind Geschichten über Begegnungen, das Kennenlernen, die Phantasie der Liebe, über Verführung und die Suche nach Nähe. Mal märchenhaft, mal sehr real, melancholisch und voller […]Continue Reading

12Sep

Kraftwerk off/on startet morgen mit einem Polit-Talk zum Thema „Freies Theater in Sachsen“ Ab 18 Uhr geht’s los mit der freundlichen Unterstützung der Galerie Modul 8. Mit dabei sind: Annekatrin Klepsch von den LINKEN, Anita Köhler vom Bündnis Freie Bürger Dr. Karl-Heinz Gerstenberg vom BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Christa Müller von der CDU FDP hat nicht […]Continue Reading

23Aug

Pete Welchman ist Brite. Er ist aber auch Übersetzer und Musiker. Als Frontmann der Indie-Popband Oh, Mortimer ist er vor allem lustig, bei den Rods Of Love ein Remix-Rockstar. Als Solomusiker mag er es ruhig, er begleitet sich auf der Gitarre und singt über die Liebe und das Leben. Er will das Projekt „Kraftwerk off/on“ […]Continue Reading

22Jul

Kurz angefragt und schon dabei: Reiner Zieschank, Geschäftsführer der Dresdner Stadtwerke DREWAG, übernimmt für das Tanz- und Theaterspektakel Kraftwerk off/on die Schirmherrschaft. Dass sich die DREWAG als Besitzerin des Kraftwerksgeländes von Anfang an stark in das Projekt eingebracht hat, hatte uns schon sehr geholfen: Besichtigungen mit Künstlern mussten abgestimmt werden, Sicherungsmaßnahmen besprochen werden und natürlich […]Continue Reading

09Jul

Wir haben es geschafft – über 50 Fans haben in den letzten drei Tagen für uns gestimmt und unser Projekt bei Startnext in die Finanzierungsphase katapultiert! Herzlichen Dank dafür! Jetzt gilt es dranzubleiben: Erzählt allen euren Freunden von dieser wunderbaren Spektakel der darstellenden Künste. Schickt ihnen den Link zu Startnext – dort können sie uns unterstützen […]Continue Reading

09Jul

Über 40 Konzepte sind bis vergangene Woche von Dresdner Theatermacherinnen und Theatermachern eingegegangen. Bereits während der beiden Besichtigungstermine im Mai entwickelten Künstler erste Ideen und versuchten mit den anwesenden Tänzern, Schauspielern, Choreographen, Musikern, Licht- und Sounddesignern stil- und genreübergreifende Kooperationen anzustoßen. Das Organisationsteam freut sich, dass besonders in diesem Punkt die Rechnung aufgeht und die […]Continue Reading

04Jul

Die Fragestellung in der Überschrift ist natürlich absolut rhetorisch, denn wir wissen ja, dass auch ihr etwas zum Gelingen von „Kraftwerk off/on“ beitragen möchtet. Klopft den Künstlern auf die Schultern, umarmt sie, sprecht ihnen Mut zu für dieses wunderschöne Projekt. Egal. Außer Bruderkuss ist glaube ich alles gern gesehen. Wer uns zusätzlich noch finanziell unterstützen […]Continue Reading